Kaufpreisentwicklung in Wien und Wiener Speckgürtel – müssen die Wiener den Gürtel enger schnallen?

Presse

GeoMap-Angebotsdauer-EFH

Kaufpreisentwicklung in Wien und Wiener Speckgürtel – müssen die Wiener den Gürtel enger schnallen?

(Leipzig, 30. Juli 2021) In den Stadtbezirken von Wien und dem Wiener Speckgürtel zeigt sich ein heterogenes Bild bezüglich der Kaufpreisentwicklung von Wohnungen und Häusern. Während der letzten Jahre gab es neben flächendeckenden Preisanstiegen auch Stadtbezirke, welche einen Preisrückgang verzeichneten.

Den größten Preisanstieg verzeichnet der Stadtbezirk Schwadorf mit 43,79 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2.576,74 Euro mussten Käufer durchschnittlich im Jahr 2020 für den Quadratmeter Wohnraum in Schwadorf bezahlen. Im Jahr 2021 liegt der Durchschnittpreis bei 3.705 Euro pro Quadratmeter. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Stadtbezirke Heiligenkreuz und Ebergassing mit einem Preisanstieg von 42,48 Prozent sowie 38,22 Prozent.

Den größten Preisrückgang verzeichnet Harmannsdorf mit -8,58 Prozent pro Quadratmeter. Dahinter folgen Berndorf und Neulengbach mit -7,08 Prozent bzw. -6,29 Prozent. Der durchschnittliche Kaufpreis für den Wiener Speckgürtel (ohne die Stadt Wien) ist im Vergleich zum Vorjahr um 10,4 Prozent gestiegen. Er beträgt durchschnittlich 4.021,40 Euro pro Quadratmeter. Der durchschnittliche Kaufpreis nur für die Stadt Wien ist im Vergleich zum Vorjahr um 8 Prozent gestiegen und beträgt im Durchschnitt 5.784,68 Euro pro Quadratmeter.

GeoMap_Angebotsdauer-EFH-Top10

Analysiert wurden die durchschnittlichen Kaufpreisentwicklungen in Wien und im Wiener Speckgürtel für Wohnungen und Häuser im Bereich Wohnen (ohne möblierte Objekte) für die Jahre 2019 bis 2021. Betrachtet wurden zwei separate Durchschnittspreise, da die Stadt Wien exponentiell höhere Preise aufweist, als der Speckgürtel und somit die Ergebnisse verzerrt.

GeoMap ist die Online-Datenbank für die professionelle Recherche am Immobilienmarkt. Neben Verkaufs- und Vermietungsdaten stehen zahlreiche nützliche Informationen zur Verfügung wie sozioökonomische Daten, Sonderkarten, fundierte Marktberichte und eine geprüfte Aufstellung aktiver Bauträger und Projektentwickler.

 Über Real Estate Pilot AG

Die Leipziger Real Estate Pilot AG entwickelt und betreibt Online-Anwendungen für den gesamten DACH-Raum der Immobilienwirtschaft. Unter dem Dach der Real Estate Pilot AG werden Anwendungen im Bereich der Digitalisierung von standardisierten Prozessen in der Immobilienwirtschaft angeboten. Die Lösungen begleiten dabei von der ersten Idee eines Immobilienprojektes über die Berechnung der Wirtschaftlichkeit einer Immobilieninvestition bis hin zum vollständigen Abverkauf und laufenden Betrieb. Über 50.000 Nutzer agieren bereits auf den angebotenen Plattformen.

https://www.realestatepilot.com

Pressemeldung zum Download

Karte zum Download

(Die Verwendung der Bilder ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.
Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: geomap.immo)