Proptech geomap startet Online-Assistent „Intern“ für individuelles Immobiliendaten-Management

Presse

(Leipzig, 17. März 2020) Mit dem aktuellen Release ist der Online-Assistent „Intern“ in geomap verfügbar, mit dem Nutzer eigene Objektdaten in die Anwendung einbringen können, um diese strukturiert im Verhältnis zu Marktdaten zu analysieren und auszuwerten. So entsteht eine Online-Immobilien-Datenbank für den Kunden, in welcher alle Informationen zu relevanten Objekten an einer zentralen Stelle abgelegt sind. Damit entwickelt sich geomap von einer Online-Datenbank für Immobilien- und Markdaten hin zum individuellen Immobiliendaten-Manager.

Eigene Objektdaten in einer Karte visualisieren

Viele Immobilienexperten verwalten ihre Kenntnisse über interessante Objekte und Transaktionen in Excel-Listen, E-Mails, Papierlisten oder behalten diese ganz einfach im Hinterkopf. Dabei ist die Aktualität der Daten kaum gegeben, die Datenqualität sinkt, ein einheitlicher Kenntnisstand im Unternehmen wird erschwert.
geomap versetzt Immobilienexperten nun mit dem Online-Assistent „Intern“ erstmalig in die Lage, eigene Immobiliendaten einzubringen und vorhandene Daten weiter anzureichern. Dabei haben nur die Nutzer allein Zugriff auf die von Ihnen ins System eingebrachten Daten. Alle Objekte werden in einer Karte visualisiert und können im Verhältnis zu den allgemeinen Marktdaten der geomap-Datenbank betrachtet und analysiert werden.

„Mit diesem internen Assistenten in geomap geht keinerlei Wissen mehr verloren“, sagt Marco Hoffmann, Geschäftsführer der geomap GmbH. „Weder über Bestands-, Makler-, oder Neubauobjekte noch über Projekte von allgemeinem Interesse.“

Objekte können individuellen Kategorien zugeordnet und somit nach Bedarf strukturiert werden. Weitere Details zur Ausstattung, Flächen, Bilder und Dateien können ergänzt und das Objekt detailreich abgebildet werden. Mit Hilfe der Umkreissuche lassen sich um den Objektstandort aktuelle und historische Angebotsdaten von Wohnimmobilien einblenden. Dabei werden nicht nur Kauf- und Mietangebote berücksichtigt, sondern auch Zwangsversteigerungen und aktuelle Wohnbauprojekte.

Immobiliendaten – an einem Platz, auf einen Blick

geomap bietet Bauträger, Projektentwicklern, Immobilienvertrieben, Maklergesellschaften und Investoren damit eine zentrale Online-Plattform für das Management, die Recherche und Analyse von Immobiliendaten. Der Rechercheaufwand sowie die Datenpflege können minimiert, fundierte, datenbasierte Entscheidungen getroffen werden. Mit dieser Zeitersparnis haben geomap Nutzer einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. „Zurzeit sind mehr als 10 Millionen aktuelle und historische Objekte in der geomap Datenbank“, sagt Hoffmann. „Schon jetzt ermöglicht das Arbeiten mit Big Data schnellere Analysen und schlankere Prozesse.“

geomap ist die Online-Datenbank für die professionelle Recherche am Immobilienmarkt. Neben Verkaufs- und Vermietungsdaten stehen zahlreiche nützliche Informationen zur Verfügung wie sozioökonomische Daten, Sonderkarten, fundierte Marktberichte und eine geprüfte Aufstellung aktiver Bauträger und Projektentwickler.

Die vollständige Pressemitteilung als PDF herunterladen.